imageBugfix.png
Fachgruppe
SRE

"WSRE light" 2021: Workshop Software-Reengineering & -Evolution light

Wir laden Forscher und Praktiker herzlich ein, beim WSRE über Erfahrungen, Projekte, Forschungsergebnisse, Methoden, Werkzeuge, und „War-Stories“ zu den Themen „Software-Reengineering“, „Software-Wartung“ und „Software-Evolution“ zu berichten, ihre aktuellen Arbeiten vorzustellen und in einem offenen Umfeld konstruktiv zu diskutieren.

Datum und Uhrzeit

05.05.2021, 15:00 - 18:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

rein-virtuelle Veranstaltung

Beschreibung

 

Absage von WSRE 2021 und Einladung zu "WSRE light"

Auf Grund der weiterhin bestehenden Corona-Problematik kann der WSRE auch in diesem Jahr leider nicht in der gewohnten Weise im Mai in Bad Honnef stattfinden. Da die dritte Corona-Welle gerade erst an Fahrt aufnimmt, gehen wir davon aus, dass auch noch im Mai Präsenzveranstaltungen weder erlaubt noch vertretbar sein werden. Aufgrund der aktuellen Randbedingungen erachten wir eine Terminverschiebung des Workshops in diesem Jahr nicht als sinnvoll. Wir hoffen sehr, dass nach den Impfungen der WSRE 2022 dann wieder vor Ort in Bad Honnef stattfinden kann.

Um dennoch auch in diesem Jahr als Fachgruppe weiterhin miteinander in Kontakt zu bleiben, laden wir euch für Mittwoch, den 5. Mai 2021 (also in der Woche, für die der WSRE auch ursprünglich geplant war), zu einem "WSRE light" ein. Dieser wird als virtuelle Veranstaltung und in einem reduzierten Umfang von nur etwa 3 Stunden mit folgendem Programm stattfinden:

        15:00 Uhr:   Begrüßung
   ca. 15:15 Uhr:    Keynote-Vortrag von Elmar Jürgens zum Thema
                          "Ist das wichtig oder kann das weg? Überraschende Ergebnisse dynamischer Analysen im Großen"
   ca. 16:00 Uhr:   Vorträge zu den WSRE-Einreichungen

   kurze Pause  

   ca. 16:45 Uhr:   Interaktive Session, in der wir die Erstellung einer "Wissensbasis"
                           zu Software-Reengineering auf den Weg bringen wollen
   ca. 17:45 Uhr:    SRE-Fachgruppensitzung
   ca. 18:00 Uhr:   "Virtuelle Eisdiele" (Open-End)

Um am "WSRE light" teilzunehmen, ist eine kostenfreie Registrierung bis zum 28.04. erforderlich über die Webseite: https://rgse.uni-koblenz.de/wsre/registration.php

Die Einwahldaten für den "WSRE light" werden wir kurz vor der Veranstaltung noch bekanntgeben.

 

Warum der WSRE?

Unser Ziel ist die Förderung der Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Forschung und Praxis im deutschsprachigen Raum zu den Themen „Software-Reengineering“, „Software-Wartung“ und „Software-Evolution“. Darunter verstehen wir prinzipiell alle Aktivitäten rund um die Analyse, Bewertung, Visualisierung, Verbesserung, Migration und Weiterentwicklung von Software-Systemen. Wir laden Forscher*innen und Praktiker*innen herzlich ein, beim WSRE über Erfahrungen, Projekte, Forschungsergebnisse, Methoden und Werkzeuge in diesem Bereich zu berichten, ihre aktuellen Arbeiten vorzustellen und in einem offenen Umfeld konstruktiv zu diskutieren.

 

Was ist dieses Jahr besonders?

  • Vorträge: Einblick, Rückblick, und Ausblick auf interessante Arbeiten und Ergebnisse rund ums Software-Reengineering und verwandte Themen aus Forschung und Praxis. Lernen und diskutieren! 
  • Networking: Interaktive Programmpunkte zum direkten Austausch und zur Vernetzung zwischen den Teilnehmer*innen inklusive Social Events und Conference Dinner – und weiteren Überraschungen!
  • 12. Workshop "Design For Future" des Arbeitskreises L2S2 "Langlebige Softwaresysteme" als Track des WSRE mit eigenem Call: http://akl2s2.ipd.kit.edu/veranstaltungen/dff2021/
  • White Paper Session: Wir ordnen für die Fachöffentlichkeit das Gebiet Software-Reengineering und -Evolution ein. Dafür diskutieren und gestalten wir gemeinsam die Inhalte eines White Papers.

 

Wann und wo?

Der Workshop findet vom 3.-5. Mai 2021 im Physikzentrum in Bad Honnef statt. Die Unterbringung der Teilnehmer*innen erfolgt wie üblich im Physikzentrum: https://www.dpg-physik.de/dpg/pbh/

Aufgrund der möglicherweise geltenden Corona-Bestimmungen behalten wir uns kurzfristige Änderungen am Format (hybrid, virtuell) und, falls notwendig, auch am Termin und Ort des Workshops vor. Information dazu werden über die Webseite und die Mailingliste https://fg-sre.gi.de/weiteres/mailingliste bereitgestellt.

 

Wie reiche ich einen Beitrag ein?

Eingereicht werden können Erfahrungs-, Ergebnis- und Projektberichte sowie Diskussionsbeiträge aus der Wissenschaft. Einreichung bitte über die EasyChair: https://easychair.org/conferences/?conf=wsre2021 

Mögliche Themen sind u.a.:

  • Software-Analyse und -Transformation
  • Software-Qualität und Metriken
  • (intelligente) Wissensgewinnung aus Software-Repositorien
  • Software-Visualisierung
  • Analyse- und Reengineering-Werkzeuge
  • Continuous-Development-Ansätze
  • Wartung und Refactoring
  • Software-Migration und -Modernisierung
  • Modelle, Methoden, Prozesse für Reengineering und Software-Evolution
  • empirische Forschung und der Faktor Mensch im Reengineering
  • Wirtschaftlichkeit von Reengineering-Maßnahmen.

Als Beiträge werden erweiterte Kurzfassungen in deutscher oder englischer Sprache auf maximal zwei Seiten im Format der Softwaretechnik-Trends erwartet. Geeignete Vorlagen finden Sie auf der Webseite zum WSRE und Hinweise zum Format unter http://pi.informatik.uni-siegen.de/stt/diverses/hinweise.html 

 

White Paper Session

Die Fachgruppe Software-Reengineering hat eine lange Historie im fachlichen Austausch und der Vernetzung von Personen, die im Bereich des Software-Reengineerings und der Software-Evolution (SRE) arbeiten. In den Vorträgen und Diskussionen der Workshopreihe WSRE wird eine umfangreiche Kompetenz zusammengetragen. Dieser große Wissensschatz wird nach außen und innen nicht klar gezeigt. Aus diesem Grund möchten wir eine Wissensbasis zum Thema Software-Reengineering und -Evolution zusammentragen. Über die Art des Ergebnisses dieses Vorhabens entscheiden wir gemeinsam in einer White Paper Session. Ideen dazu umfassen u.a.:

  • eine Ressourcensammlung zum Thema Grundlagen und fortgeschrittene Themen des SRE,
  • ein konzeptuelles Framework für SRE, das die Phasen und Aktivitäten im SRE aufzeigt sowie Methoden und Tools, die an diesen Stellen zur Anwendung kommen,
  • eine Themensammlung, wie sich unser Bereich durch neue Technologien und Trends in den nächsten Jahren ändern (müssen?) wird.

Wie sieht zukünftiges SRE für Machine-Learning-basierte Anwendungen aus? Wie können wir heutige cloud-basierte, z.T. hochgradig verteilte Systeme vorbereiten, um sie in Zukunft systematisch und qualitativ hochwertig in neue Formen überführen zu können?

Mit diesen Ergebnissen können wir aktuellen und zukünftigen Fachgruppenmitgliedern und am Thema Interessierten einen Einstieg und die Möglichkeit zum Vertiefen der Materie an die Hand geben. In dieser Session besprechen wir:

  1. inwiefern unter den Mitgliedern der Fachgruppe Interesse an solchen Übersichten besteht,
  2. auf welche Form der Ergebnisse wir uns fokussieren sollten und
  3. wir werden Inhalte der Wissensbasis besprechen und erarbeiten.

 

Wie ist der Zeitplan?

  • Einreichung der Kurzfassungen:                    05. März 2021
  • Benachrichtigung über die Annahme:           19. März 2021
  • Einreichung der druckfertigen Endfassung:   02. April 2021
  • Anmeldeschluss zur Teilnahme:                    09. April 2021
  • Workshop:                                                      03.-05. Mai 2021

 

Wer sind die Ansprechpartner bei Fragen?

  • Dr. Jens Knodel, Caruso GmbH, Ismaning
  • Dr. Marco Konersmann, Universität Koblenz-Landau
  • Torsten Görg, itemis AG, Stuttgart
  • Matthias Gutheil, itemis AG, Bonn
  • Dr. Stefan Sauer, Universität Paderborn

Für Treffen der GI gilt deren Compliance-Leitlinie.

Fachgruppe Software-Reengineering
wsr@list.uni-koblenz.de 
http://fg-sre.gi.de

 

Kontakt

GI Fachgruppe Software-Reengineering (SRE)

Nachricht senden

Website