imageBugfix.png
Fachgruppe
SRE

FORSCHUNG TRIFFT PRAXIS

Was beabsichtigen wir mit „Forschung trifft Praxis“?

Zur Förderung der praktischen Erprobung von laufenden Forschungsarbeiten und Promotionen führen wir beim WSRE 2020 als Neuheit einen neuen Track ein. Die Anwendung und Erprobung von Forschungsergebnissen an realen Beispielen der Industrie – vielfach gefordert aber selten tatsächlich getan. Der WSRE 2020 bietet nun ein Forum, um das zu ändern. Einerseits werden Unternehmen dazu eingeladen, aus ihrer Sicht offene Fragen und Herausforderungen aufzuzeigen und nach wissenschaftlichen Partnern und Lösungsansätzen zu suchen. Andererseits geben Industriepartner aus dem Fachbereich ihre Systeme, Source Code und/oder Artefakte der Forschung an die Hand, damit die Wissenschaftler ihre Lösungen in realistischen Einsatzszenarien und an realen Daten erproben und evaluieren können. Gemeinsam kann weiteres Potenzial für eine vertiefte Zusammenarbeit identifiziert werden. Die Unternehmen erklären sich bereit, dass die Wissenschaftler über die Anwendung der Forschung und Ergebnisse der Methodik (ggf. anonymisiert) publizieren. Zudem können auch Forschungsarbeiten vorgestellt werden, um gezielt auf neue Methoden und/oder Werkzeuge hinzuweisen, damit diese in industriellen Fallstudien erprobt werden können.

Ziel des Tracks ist es, Forschung und Praxis aufeinander aufmerksam zu machen und gezielt mögliche Anknüpfungspunkte zu kristallisieren. Bei gegenseitigem Interesse werden im Nachgang die Fallstudien begleitet und unterstützt durch ein Mitglied des SRE-Leitungsgremiums durchgeführt, mit dem Ziel, über die Ergebnisse zu berichten und sie der Fachgruppe dann beim WSRE 2021 vorzustellen (auch anderweitige Publikationen oder Präsentationen der Fallstudie sind natürlich möglich und willkommen).

(A) Forschung sucht Anwendung!

Bild

Forscher(innen), die ihre Lösungen (Methoden und/oder Werkzeuge) in industriellen Einsatzszenarien erproben/evaluieren möchten, suchen Industriepartner, die ihnen Zugang zu Systemen, Source Code und/oder Artefakten gewähren.

Vorbereitung:  Kurzbeschreibung des Forschungsansatzes (Methode, Werkzeug) – Auswahl – Einladung

(B) Problem sucht Lösung!

Unternehmen zeigen aus ihrer Sicht offene Fragen auf und suchen nach wissenschaftlichen Partnern und Lösungsansätzen, diese Fragen zu beantworten.

Vorbereitung:  Kurzbeschreibung des Reengineering-Praxisproblems – Auswahl – Einladung

(C) System sucht Erkenntnis!

Unternehmen gewähren Zugang zu Systemen, Source Code und/oder Artefakten und ermöglichen Forschern/-innen ihre Lösung (Methoden und/oder Werkzeuge) in einem industriellen Umfeld anzuwenden, um neue Erkenntnisse für alle Beteiligte zu gewinnen.

Vorbereitung:  Kurzbeschreibung des Systems und der Technologien – Auswahl – Einladung

Matching @ WSRE2020:

Damit sich Projekt-Tandems zusammenfinden können, finden im Rahmen des WSRE 2020 in Bad Honnef ein Matching für potentielle Projektpartner statt.

Wie reiche ich einen Beitrag ein?

Eingereicht werden können Kurzbeschreibungen (ca. 2 Seiten, Format nicht vorgeschrieben, z.B. im Format der Softwaretechnik-Trends, siehe http://pi.informatik.uni-siegen.de/stt/diverses/hinweise.html) eines (A) Reengineering-Praxisproblems, (B) Forschungsansatzes (Methode, Werkzeug), oder eine (C) Systembeschreibung. Die Texte können in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Beiträge bitte per E-Mail einreichen an WSR@list.uni-koblenz.de mit dem Betreff „WSRE 2020: Matching-Event“ unter Angabe des zutreffenden Typs einreichen.

Zur Orientierung empfehlen wir die folgende Gliederung / Struktur:

  1. Motivation & Zielsetzung – Forschungsfragen – bisherige Ergebnisse, implementierte Werkzeuge & Publikationen – Anforderungen an Einsatzkontext
  2. Motivation & Zielsetzung – Problembeschreibung – Unternehmens-/Anwendungskontext – Anforderungen an Lösung
  3. Motivation & Zielsetzung – Systembeschreibung und Technologien – Unternehmens-/Anwendungskontext

Wie läuft das Matching-Event beim WSRE 2020 ab?

  • Pitch: Kurzvorstellung der ausgewählten Beiträge im WSRE-Plenum
  • Speed-Dating: Kennenlernen der potenziellen Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft
  • Matching: vertiefte Besprechung der Kooperationsmöglichkeit während des WSRE
  • Intermediate: Bericht zur Vorstellung der (vorläufigen) Matching-Ergebnisse im Plenum durch die Fachgruppenleitung

Wie ist der Zeitplan?

  • Einreichen einer Kurzbeschreibung:                                     13. März 2020
  • Benachrichtigung / Einladung zum Matching-Event:            31. März 2020
  • Veröffentlichung der ausgewählten Kurzbeschreibungen:    31. März 2020
  • Anmeldeschluss zur Teilnahme am WSRE 2020:                   09. April 2020

Empfohlene Projekt-Durchführung:

Exposé – Vereinbarung über die Projektdurchführung – Projektdurchführung – Verwertung & Publikation der Ergebnisse – Präsentation der Ergebnisse beim WSRE 2021 | Mentoring durch Fachgruppenleitung SRE

Erstellen eines gemeinsamen Exposés

  • Potenzial und Ziel der Zusammenarbeit identifizieren und dokumentieren
  • Regeln für die Zusammenarbeit (Commitment!) sowie Publikation über die Anwendung der Forschung und Ergebnisse der Methodik (ggf. anonymisiert) vereinbaren

Mentoring der Paare 2020-2021

  • Pate aus SRE-Fachgruppenleitung bestimmen
  • Paten begleiten die Projekte während der Durchführung

Projekt-Durchführung 2020-2021

  • wissenschaftlichen Ansatz auf praktische Problemstellung anwenden
  • einschlägige Publikation der Ergebnisse
  • Vorstellung der Ergebnisse beim WSRE 2021 (auch anderweitige Publikationen oder Präsentationen der Fallstudie sind natürlich möglich und willkommen)

Call for Proposals

Wir laden Forscher und Praktiker herzlich ein, sich an dem neuen Format zu beteiligen:  Call for Proposals

Kontakt

WSR(at)list.uni-koblenz.de

Organisatoren:
Dr. Jens Knodel
Torsten Görg
Matthias Gutheil
Dr. Marco Konersmann
Dr. Stefan Sauer